Schulleben

Klein, aber fein: Kammermusik bei Kerzenschein

Ein ausgewählter Kreis von Oberstufenschülerinnen aus Gymnasium und Realschule beeindruckte kurz vor den Faschingsferien in der neuen Aula mit Kostproben seines musikalischen Könnens. Es war krankheitsbedingt ein kurzer, aber genussvoller Abend, an dem Zuhörer voll auf ihre Kosten kamen.

Die Zuhörer saßen bei einem Glas Wein an Tischen auf der Bühne zusammen, nahe an den Musizierenden. Und sie genossen die Kammermusik, die, wie Realschuldirektorin Barbara Hauck bei ihrer Begrüßung erklärte, früher in fürstlichen Wohnzimmern vorgetragen wurde. Musiklehrer Harald Setz hatte die Leitung des Abends inne, Musiklehrer Harald Hauck sowie StR i.K. Tobias Winter begleiteten die Schülerinnen am Klavier.

Zum Auftakt und Schluss des Abends musizierte ein Klarinettenquartett souverän zusammen unter Leitung von H. Setz und den Schülerinnen Theresa Wolf, Stella Bayer und Alissa Popp, alle aus der Q 12. Gespielt wurde ein Thema aus der Wassermusik von Georg Friedrich Händel und das moderne Stück „In the City“ vom Manfred Sternberger. Anschließend trugen drei Schülerinnen jeweils am Klavier sicher und ausdrucksvoll ein Stück vor. Antonia Karl, 10 aG, spielte das Menuett G-Dur von Johann Sebastian Bach, Luisa Renner, Q 12, eine Träumerei von Robert Schumann und Amelie Werner, 10aG, den „Song for Sienna“ von Brian Crain.

Beeindruckend waren auch die Gesangssolos von Lucia Fischer-Dederra, 10aG, und Lotta Tuchscherer, 10bR, beide gefühlvoll und mit kräftiger Stimme vorgetragen und von Tobias Winter am Klavier begleitet. Nina Schmitt, 10bG, die Percussionistin der Jazzcombo, brachte auf der Steel-Drum mit dem Stück „The big idea“ exotische Rhythmen in den Saal. Ein weiterer Höhepunkt des Abends war der Auftritt von Philomela Anders, Q 11 Additum, die sicher und gewandt auf ihrer Violine einen Ausschnitt von Joseph Haydens Konzert G-Dur zu Gehör brachte.

Man darf gespannt sein auf die nächsten Schulkonzerte! Am 1. April 2020 gibt es wieder den Hausmusikabend und am 27. Juli 2020 das Sommerkonzert, beides beginnt um 19 Uhr in der neuen Aula an der Edelstraße.

02.03.2020 | Eva Lederer

Weitere Artikel

Schöne Ferien!
Wir wünschen der gesamten Schulfamilie erholsame Sommerferien und hoffen, alle gesund im September wiederzusehen!

Archäologische Arbeitsweise 2020
In den praktischen Einheiten des Archäologiekurses von Herrn Winter durften die Oberstufenschülerinnen bereits im Januar und Februar 2020 unter Anleitung von Dipl.-Ausgrab.-Ing. Britta Ziegler bis zu 200 Jahre alte Originalfundbruchstücke säubern, ordnen und restaurieren sowie zeichnerisch dokumentieren.

ABITUR!!!
Die Maria-Ward-Schulfamilie gratuliert ihren Absolventinnen zum tollen Erfolg!

Soli-Brot-Aktion 2020
Die Soli-Brot-Aktion 2020 war eine ganz besondere Herausforderung. Zunächst galt es, die Brotausgabe auf die zwei Schulstandorte und die jeweils anwesenden Klassen aufzuteilen. Und dann kam Corona. Selbst mit dem wechselnden Präsenzunterricht war eine Brotausgabe nicht mehr möglich.

Maria-Ward-Gymnasium spielt „Factory“ mit der Siemens AG
Am Mittwoch, den 19.02.2020 besuchte Herr Helmut Riess erstmalig die 8ten Klassen des Gymnasiums und ihre Lehrkräfte Frau Derr und Frau Mielke, um den Schülerinnen mit dem betriebswirtschaftlichen Lernspiel „Factory“ einen Einblick in Geschäftsprozesse eines Unternehmens zu geben.

Schülerwettbewerb Jugend testet 2018/19
Es ist sehr ärgerlich, wenn die Wetter App ungenau ist und falsche Vorhersagen angibt. Kein Problem mehr, wenn man die richtige App besitzt. Doch welche ist genau und zuverlässig? Wir haben oft das Problem, dass das Wetter am nächsten Tag nicht mit der Vorhersage der App übereinstimmt, was sie am Tag davor vorhergesagt hat.

Besuch der Bundesbank in Frankfurt im Rahmen des 2. Platzes des Schülerwettbewerbes econo=me
Was ist unser Geld wert? Diese spannende und zugleich interessante Aufgabe stellte die Flossbach von Storch Stiftung zusammen mit dem „Handelsblatt mach Schule“ im deutschlandweiten Schülerwettbewerbs econo=me den Teilnehmern der Sekundarstufe I im Schuljahr 2018/19. Am Donnerstag, 6. Juni 2019 fand in Köln die Siegerehrung statt und das Maria-Ward-Gymnasium war dabei.

Betriebserkundung der Sparkasse Bamberg
Am 25.11.2019 besuchte die Klasse 8bG vom Wirtschaftszweig mit Frau Derr, im Rahmen einer Exkursion die Sparkasse Bamberg.

Per astra ad aspera im P-Seminar Latein
Gewiss ist diese Redewendung in ihrer ursprünglichen Reihenfolge „Per aspera ad astra“ dem interessierten Leser besser bekannt. Mit der wörtlichen Übersetzung des Zitats „Durch das Rauhe zu den Sternen,“ wird gerne folgende Interpretation verbunden: „Zuerst die Arbeit, dann das Vergnügen“ oder „Vor dem Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt“.

Känguru-Wettbewerb 2020
Von den Schulschließungen war in diesem Schuljahr auch der Känguru-Wettbewerb betroffen. Er konnte nicht wie gewohnt stattfinden, entfiel aber auch nicht ganz. Um das Wettbewerbsziel zu erreichen, nämlich die Schülerinnen für Mathematik zu begeistern und zu zeigen, wie viel Freude es machen kann, kleine mathematische Aufgaben zu "knacken", gab es in diesem Jahr gelockerte Bedingungen für die Teilnahme.

Schulleben