Schulleben

Känguru-Wettbewerb 2020

Von den Schulschließungen war in diesem Schuljahr auch der Känguru-Wettbewerb betroffen. Er konnte nicht wie gewohnt stattfinden, entfiel aber auch nicht ganz. Um das Wettbewerbsziel zu erreichen, nämlich die Schülerinnen für Mathematik zu begeistern und zu zeigen, wie viel Freude es machen kann, kleine mathematische Aufgaben zu "knacken", gab es in diesem Jahr gelockerte Bedingungen für die Teilnahme.

Und so machten am 30. April immerhin 213 Schülerinnen mit. Die passenden Wettbewerbsaufgaben für die einzelnen Jahrgangsstufen wurden den Teilnehmerinnen online zur Verfügung gestellt. Auch die Eingabe der Antwortbuchstaben erfolgte online. Natürlich wurden alle Schülerinnen zur Fairness bei der Bearbeitung der Wettbewerbsaufgaben aufgefordert. Denn eine Überprüfung, ob dabei wirklich kein Taschenrechner verwendet und keine Hilfe von außen in Anspruch genommen wurde, war natürlich nicht möglich.

Da aufgrund der Umstände die notwendigen Wettbewerbsbedingungen nicht gegeben waren, gibt es in diesem Jahr auch keine Preise für die Punktbesten, bei uns die wettbewerbserfahrenen Maxine und Kim Jung sowie Julia Ehinger (alle 10bG). Jede Teilnehmerin erhält jedoch wie immer als ''Preis für alle'' ein kleines, kreatives Knobelspiel. Der weiteste „Kängurusprung“ an der Schule, also die längste Folge richtig gelöster Aufgaben, gelang Ella Haaß aus der 6bG. Sie beantwortete alle 24 Fragen richtig und bekommt dafür ein Känguru-T-Shirt.

14.06.2020 | Klaus Uttenreuther

Weitere Artikel

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen der 10. Klassen Realschule,
am kommenden Donnerstag, den 21 01.2021, findet um 19:00 Uhr der ONLINE-Informationsabend zur Einführungsklasse am Gymnasium statt.

Update 07.01.2021: Verlängerung des Lockdowns
In allen Jahrgangsstufen findet in der Zeit vom 11. bis 29. Januar 2021 ausschließlich Distanzunterricht statt. Nähere Informationen, auch zur Notbetreuung, entnehmen Sie bitte dem aktuellen Elternbrief. Stephan Reheuser, Schulleitung

Es weihnachtet sehr – die SMV sorgt für eine schöne Adventszeit
In den letzten Wochen wurden von den Schülersprecherinnen von Gymnasium und Realschule viele Projekte angestoßen, die der Maria-Ward-Familie die Adventszeit versüßen sollten. Dabei dachten die Mädchen aber auch an bedürftige Menschen.

Brieffreundschaftsprojekt: Maria-Ward-Gymnasium Bamberg – Collège Episcopal Saint-Etienne de Strasbourg
Schnell muss es gehen: WhatsApp, SMS oder E-Mails zu schicken, das ist Alltag. Einen Brief zu bekommen – per Post, handgeschrieben und auf schönem Papier, ist fast schon ein Geschenk. Dieses Geschenk machten zu Weihnachten 30 motivierte Schülerinnen der Klassen 7aG und 7cG ihren Brieffreundinnen und Brieffreunden in Straßburg.

Weihnachten - ein Selfie von Gott
Sicher habt Ihr alle schon unzählige Selfies gemacht...

Benefizaktion: Schülerinnen schreiben Weihnachtspost gegen die Einsamkeit
Weihnachtspost gegen die Einsamkeit in unseren Senioren- und Pflegeeinrichtungen zu schreiben, dazu hatte Landrat Johannes Kalb die Bevölkerung in der Region aufgerufen. Die Schülerinnen der Klassen 6bG, 6cG und 10bG des Maria-Ward-Gymnasiums Bamberg ließen sich nicht lange bitten.

Lockdown und Distanzunterricht
Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen, gerade erhielt die Schule amtliche Schreiben, die die Schul- und Unterrichtssituation sowie die Notfallbetreuung bis zu den Weihnachtsferien klären - diese sind als Anlage im Downloadbereich verfügbar. Detailliertere Aussagen erhalten Sie morgen (15.12.20) in Form eines Elternbriefs.

Ein starkes Symbol im Advent: Die Rose von Jericho
Ein Jahr lang lag sie jetzt im Schrank in ihrer Box, zusammengerollt und gänzlich ausgetrocknet. Die Rose von Jericho. Sie ist eine Wüstenpflanze und ein erstaunlicher Überlebenskünstler. Selbst nach tausenden von Jahren kann sie wieder zum Leben erweckt werden, wenn man sie mit (heißem) Wasser übergießt. Sie entfaltet sich dann und wird zu einer grünen, dichtblättrigen Pflanze, bevor sie sich für die nächste Dürreperiode wieder einigelt.

P-Seminar Design spendet 600 Euro an die Umweltorganisation PROJECT WINGS
Bei der erfolgreichen Modenschau ‚Ausgetütet‘ zeigte sich das Publikum sehr großzügig. Nun sollen 600 Euro des gespendeten Geldes an die Umweltorganisation PROJECT WINGS gehen, welche im März 2019 mit dem Motto ‚find a way- not an excuse‘ gegründet worden ist. Mit diesem Vorsatz haben vier junge Menschen ein Projekt begonnen, das humanitäre Hilfe mit Natur- und Umweltschutz verbindet.

Update zum 18. Elternbrief
Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen, die Ereignisse überschlagen sich und so kommt bereits das erste Update zum gerade verschicken Elternbrief:

Schulleben