Schulleben

2. Platz beim bundesweiten Schülerwettbewerb econo=me!

Ohne Moos nix los? Diese spannende und zugleich interessante Aufgabe stellte das Handelsblatt in der Neuauflage des deutschlandweiten Schülerwettbewerbs econo=me den Teilnehmern der Sekundarstufe I im Schuljahr 2015/16. Am Donnerstag, 9. Juni 2016 fand in Köln die Siegerehrung statt und das MWG war dabei.

Die Schülerinnen Antonia Denzlein, Sophia Fischer, Annika Karl, Johanna Liebel, Emma Martin, Laura Schmitt, Antonia Seelmann und Justine Zenk (alle Klasse 9b) belegten hierbei einen hervorragenden zweiten Platz und wurden von der Jury für ihre sehr gelungene Sonderausgabe „Handelsblatt Sp€zial: Eine Welt ohne Geld“ ausgezeichnet. 

Die Schülerinnen beschäftigten sich im Wirtschaft und Recht-Unterricht mit der Thematik „Ohne Moos nix los?“. Häufig versetzten sie sich in die Situation und überlegten was passieren würde, wenn sie aufwachen und es kein Geld mehr gäbe! Mit viel Elan und in mühevoller Kleinarbeit erstellten sie ihre Sonderausgabe „Handelsblatt Sp€zial: Eine Welt ohne Geld“. Sie interviewten unsere Staatsministerin für Gesundheit und Pflege Melanie Huml, entwarfen eine Wertetabelle zum Tausch von Lebensmitteln, kreierten Werbeanzeigen sowie ein €-Quiz, zeichneten eine Karikatur und formulierten einen realitätsnahen Polizeibericht. Eingereicht wurden die Ergebnisse bereits im Februar 2016. Ende Mai erreichte uns die sehr erfreuliche Nachricht von der erfolgreichen Teilnahme sowie die Einladung nach Köln.

Am Donnerstag, 9. Juni 2016 fuhren die acht Schülerinnen mit ihrer Lehrkraft C. Schellenberger nach Köln, um ihre Auszeichnung entgegenzunehmen. Die Spannung stieg, da die tatsächliche Platzierung bis dato geheim gehalten wurde. In der 27. Etage von Köln Sky mit atemberaubendem Blick auf den Kölner Dom fand die Preisverleihung statt. Eine hochkarätige Jury aus Wissenschaft, Wirtschaft und Bildung hatte bereits im Vorfeld die Siegerbeiträge ausgewählt und ehrte nun die Preisträger.

Unsere Schülerinnen wurden mit dem hervorragenden zweiten Platz im Bereich der Sekundarstufe I ausgezeichnet. Jede erhielt eine Apple Watch Sport sowie eine Silbermedaille. Für die Schule überreichte der Laudator Prof. Dr. Mayer eine Urkunde, die ihren Platz in der Schule an der „Wand der Auszeichnungen“ finden wird. Zudem dürfen die Schülerinnen zusammen mit ihrer Klasse 9b einen Tagesausflug nach München in die Bavaria Filmstudios mit Vorstellung des wirtschaftlichen Konzepts sowie einen Stadtbummel unternehmen.

Nach der Preisverleihung fand der offizielle Fototermin statt. Es bestand die Möglichkeit auf die Aussichtsterrasse im 29. Stock zu gehen und den Blick über Köln bei herrlichem Sonnenschein zu genießen.

Ein besonderes Schmankerl war die spontane Bereitschaft von Herrn Dr. Flossbach und Herrn von Storch, uns durch die Büroräume ihrer Vermögensverwaltung zu führen. Die Schülerinnen durften Analysten über die Schulter schauen sowie Wertpapierkäufer bei ihrer alltäglichen Arbeit beobachten.

Den restlichen Tag verbrachten die Schülerinnen zusammen mit den anderen Siegergruppen im Kölner Schokoladenmuseum sowie beim Lasertag-Spielen.

An dieser Stelle bedanken wir uns herzlich bei Frau von Hugo und ihrem Team vom Handelsblatt, der Flossbach von Storch Stiftung, dem Institut für ökonomische Bildung sowie Herrn Knissel von alpetours für den perfekt geplanten und sehr ereignisreichen Tag in Köln.

Wir freuen uns bereits auf die nächste Wettbewerbsrunde im neuen Schuljahr!

Werfen Sie doch noch einmal Blick in die Sonderausgabe Handelsblatt Sp€zial: Ohne Moos nichts los. Es lohnt sich!
Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des econo=me Wettbewerbs.
Hier gehts zur Offizielle Pressemittelung des Schülerwettbewerbs econo=me


11.06.2016 | Carolin Schellenberger

Weitere Artikel

Besuch der Bundesbank in Frankfurt im Rahmen des 2. Platzes des Schülerwettbewerbes econo=me
Was ist unser Geld wert? Diese spannende und zugleich interessante Aufgabe stellte die Flossbach von Storch Stiftung zusammen mit dem „Handelsblatt mach Schule“ im deutschlandweiten Schülerwettbewerbs econo=me den Teilnehmern der Sekundarstufe I im Schuljahr 2018/19. Am Donnerstag, 6. Juni 2019 fand in Köln die Siegerehrung statt und das Maria-Ward-Gymnasium war dabei.

Betriebserkundung der Sparkasse Bamberg
Am 25.11.2019 besuchte die Klasse 8bG vom Wirtschaftszweig mit Frau Derr, im Rahmen einer Exkursion die Sparkasse Bamberg.

Per astra ad aspera im P-Seminar Latein
Gewiss ist diese Redewendung in ihrer ursprünglichen Reihenfolge „Per aspera ad astra“ dem interessierten Leser besser bekannt. Mit der wörtlichen Übersetzung des Zitats „Durch das Rauhe zu den Sternen,“ wird gerne folgende Interpretation verbunden: „Zuerst die Arbeit, dann das Vergnügen“ oder „Vor dem Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt“.

Känguru-Wettbewerb 2020
Von den Schulschließungen war in diesem Schuljahr auch der Känguru-Wettbewerb betroffen. Er konnte nicht wie gewohnt stattfinden, entfiel aber auch nicht ganz. Um das Wettbewerbsziel zu erreichen, nämlich die Schülerinnen für Mathematik zu begeistern und zu zeigen, wie viel Freude es machen kann, kleine mathematische Aufgaben zu "knacken", gab es in diesem Jahr gelockerte Bedingungen für die Teilnahme.

Aufnahme für das Schuljahr 2020/21: Anmeldezeitraum vom 18 bis zum 22. Mai nicht versäumen!
Liebe Schülerinnen der vierten Klassen, sehr geehrte Eltern, vielfach erreichen uns Meldungen, dass in diesem doch sehr besonderen Jahr unser spezielles Aufnahmeverfahren mit Voranmeldung und endgültiger Anmeldung nicht überall wahrgenommen wurde. Selbstverständlich sind wir hier als Schule flexibel und nehmen ihre Anmeldungen bis zum Ende des offiziellen Anmeldezeitraum (22.Mai 2020) gerne entgegen.

Etappenweise Wiederaufnahme des Schulbetriebs
Liebe Schülerinnen, sehr geehrte Eltern, seit dem 5. Mai haben wir ein wenig Klarheit, wie es nun mit der Wiederaufnahme des Schulbetriebs weitergehen wird.

Die Q11 grüßt das MWG
Als eine Reaktion auf die Collage der Lehrer und einen kleinen Gruß an die gesamte Schulfamilie wollten wir, die Q11 auch eine Collage gestalten. Die momentane Zeit ist sicherlich für jeden in jeglicher Hinsicht schwierig, aber es ist schön zu sehen wie unsere Schulfamilie zusammenhält und es wird definitiv irgendwann der Tag kommen, an dem sich alles gelohnt hat. In diesem Sinne bleiben Sie alle gesund und wir freuen uns schon hoffentlich bald wieder gemeinsam in der Schule lernen und lachen zu können.

Gedenkveranstaltung an die Opfer des Holocaust
Bericht zur ersten Schulveranstaltung der weiterführenden Schulen aus der Stadt und dem Landkreis Bamberg zur gemeinsame Gedenkveranstaltung an die Opfer des Holocaust am 27. Januar 2020

Schulöffnung und Unterricht
Die Q12 startet wieder mit dem Präsenzunterricht in den Abiturkursen.

Exkursion nach Aschaffenburg (Juli 2019)
Inzwischen ist es für unsere Schülerinnnen der sechsten Jahrgangsstufe zu einer schönen Tradition geworden, das Schuljahr mit einer Exkursion ausklingen zu lassen. Verstärkt wurde die Gruppe durch einige Schülerinnen des Lateinkurses und des Archäologiekurses der Q11.

Schulleben