Projekte

Etappe 5: Siegerlandhütte - Schneeberghaus - "Wo ist eigentlich der Schneeberg?"

Nach einem bezaubernden Frühstück mit selbst gebackenem Brot starteten wir gestärkt in Tag 5 unserer Alpenüberquerung. Unsere Wanderschaft führte uns auf abenteuerliche Wege.

Wir überquerten Schneefelder und kletterten auf den höchsten Punkt (2862 Meter) unserer Tour, der gleichzeitig auch den Übergang zu Italien bildete. Nach dem etwas rutschigen Abstieg über Schnee, Eis und Geröll, welcher einer schwarzen Piste glich und manche sogar den Schnee küssen ließ, kamen wir an dem wunderschönen Timmler Schwarzsee an, der auch als perfekter Referatsort diente. Mit Blick auf Schnee und den Granat Gletscher referierten Maria (Gletscher) und Sarah (Lawinen).
Nach einem weiteren anstrengenden Anstieg erblickten wir endlich die heutige Unterkunft mit ihren Liegestühlen und ihrer sonnigen Lage. Mehrere Schülerinnen stellten sich jedoch die Frage, welcher der vielen Berge denn der Schneeberg sei. Frau Schellenberger erklärte jeder Einzelnen geduldig: "Schneeberg bezeichnet ein Gebiet und keinen einzelnen Berg!"
Das erste Mal seit dem Beginn unserer Wanderung dürfen wir heute die Nacht in 3 Zimmern mit normalen Betten und Zudecken verbringen. Nachdem wir uns eingerichtet haben, wurden wir von einem netten Führer empfangen, der uns sehr informativ durch das Bergwerk am Schneeberg führte. Besonders beeindruckten uns die Stollen, die wir ausgerüstet mit Stirnlampen und Helmen, erkunden durften. Passend dazu ergänzte Lisa L. unser Wissen zu diesem Thema (Abbau von Erzen vom Mittelalter bis ins 20. Jhd.).
Nach einem leckeren Abendessen und gemütlichem Beisammensitzen endete der Abend für uns mit einem weiteren spannenden Vortrag von Magdalena (Mythen in den Alpen), den sie bei Einbruch der Dunkelheit hielt.

#hochalpin
#klettern
#wieeinegams

Die ALPpackers

20.07.2016 | Schellenberger Carolin

Weitere Artikel

Tipps von unserer Schulpsychologin
Liebe Eltern, liebe Schülerinnen! Für die Schülerinnen der Abschlussklassen hat der Unterricht wieder begonnen, für weitere Klassenstufen wird es in den nächsten Wochen Unterricht an der Schule geben, aber immer noch arbeiten die Schülerinnen der Mittel- und Unterstufe daheim beim Online-Lernen. Über so lange Zeit die Motivation aufrecht zu erhalten, täglich das geforderte Arbeitspensum anzupacken und zu erledigen, kann verständlicherweise zunehmend schwieriger werden.

Wir haben ein offenes Ohr für dich, auch in Corona-Zeiten!
Hast du Stress oder Streit daheim? Ist dir gerade alles zu viel? Bist du traurig? Fragst du dich, wann endlich alles wieder normal wird?

Tipps von unserer Schulpsychologin: Zum Umgang mit Verunsicherung und Angst
Liebe Eltern, liebe Schülerinnen!Die aktuelle Lage stellt für uns alle eine noch niemals dagewesene Situation dar. Wir wissennicht, wie wir automatisch richtig reagieren können, um dieses Problem zu bewältigen. Sehr unterschiedliche, bedrohliche Botschaften - seien es dramatische Bilder oder Prognosen von Experten - vermitteln uns das Gefühl einer Gefahr, die nicht richtig greifbar ist und dadurch schwer eingeschätzt werden kann.

„Plastik, praktisch, aber…“ – Besuch der Klasse 7aG im Naturkundemuseum
Im Rahmen des Geographieunterrichts unternahm die Klasse 7aG am 10. März 2020 einen Unterrichtsgang ins Naturkunde-Museum Bamberg.

Studientag 2020: „Freitags kurz die Welt retten?!“ Der Klimawandel als Herausforderung für die Theologie
Die Fridays-for-Future-Bewegung sowie ihre schwedische Initiatorin Greta Thun-berg sind gegenwärtig in aller Munde. Rund um den Globus gehen jungen Men-schen auf die Straße, um auf Gefahren des Klimawandels aufmerksam zu machen und ihre Forderungen zum Klimaschutz zu artikulieren. Auch abseits davon sind Fragen zu Ursachen und Folgen des Klimawandels sowie eine nachhaltige Klimapolitik medial hochpräsent.

Macarons, Croissants und Brezel - der deutsch-französische Tag am MWG
Für den 22.01.2020 hatte sich die Französisch Fachschaft des Maria-Ward-Gymnasiums etwas Besonderes überlegt.

Über 160 Weihnachtspäckchen gehen nach Rumänien!
Die Maria-Ward-Schülerinnen unterstützen auch dieses Jahr den Nikolauskonvoi des Vereins „Hinsehen und Helfen e.V.“. Herzlichen Dank für das tolle Engagement!

Bildungspartnerschaft des Maria-Ward-Gymnasiums mit der Firma Bosch
Seit 2012 wird unsere jeweilige Q11 gleich zu Beginn der 11. Jahrgangsstufe fit gemacht für das in den nächsten 1 ½ Jahren im P(rojekt)-Seminar der Oberstufe anstehende Thema Projektmanagement.

Bosch Projektmanagement
Bildungspartnerschaft Fa. Bosch & Maria-Ward-Gymnasium Bamberg

Hoher Besuch beim P-Seminar
Staatsministerin Melanie Huml zu Gast am Maria-Ward-Gymnasium

Projekte