Besondere Aktivitäten

Erfolgreiche Modenschau „Druck auf Mode“


Am Freitag, 10.05.2013 fand im Hof des Odeonkinos die Modenschau „Druck auf Mode“ vor zahlreichem Publikum statt. Schülerinnen aus Gymnasium und Realschule führten die sommerliche Kollektion gekonnt vor. Die Entwürfe dazu entstanden im P-Seminar Grafikdesign unter der Leitung von Frau Keesmann.
Mittels Siebdruck wurden die grafischen Formen auf Stoff gebracht und „Mode macht Mut“ fertigte die Kleidungsstücke an.
Die ersten Röcke und Kleider waren schnell verkauft, jedoch sind noch schöne Modelle im Laden in der Luitpoldstraße 25 zu erwerben.
Kees

Kunst Modenschau

Impressionen zur Ausstellung des Kunstworkshops am 23.11.09


Gedränge im Zeichensaal. Überall stehen oder hängen Bilder, große und kleine. Der Maler Fritzner Cedon aus Haiti lässt sich nicht beirren. Er steht vor der Vollendung seines Gemäldes. Ruhig werden mit dem Pinsel die letzten Striche gesetzt. Hr. Setz mit dem Saxophon und Hr. Hauck mit dem E-Piano lassen durch schwungvolle Töne das Gemurmel verstummen. Die Ausstellungseröffnung hat begonnen.
Frau Käfferlein begrüßt herzlich alle Kunstinteressenten , den Maler Frizner Cedon mit seinem Dolmetscher, die Schülerinnen des Workshops und bedankt sich bei Hrn. Beck für die Organisation des Ganzen.
Hr. Cedon legt nun anschaulich die Geschichte, Kultur und auch die Probleme Haitis dar, die auch in seinen Bildern anschaulich werden. Die Kontraste in Haiti wurden zum Leitthema des Workshops. Die Schülerinnen sollten aber ihre eigene Lebenswirklichkeit in die Bilder mit einbeziehen und reflektieren. Nacheinander stellen sie ihre in Gruppenarbeit entstandenen Werke vor ( mehr in der Bildergalerie).
Zum Schluss bedankt sich die Direktorin nochmals bei allen Beteiligten und lädt zum Besuch des Lateinamerikafestes am 29.11. ins Bistumshaus St.Otto ein, wo die Bilder nochmals zu sehen sind.
Be.

Ungewöhnliches in der Aula

16.03 bis 25.03.10 - Leistungskurs Kunst stellte aus!


Kunst 3

„Der Kunst dicht auf den Fersen…“, so wurde die Ausstellung schon vorher mit selbstentworfenen Plakaten angekündigt. Hr. Billich und Hr. Setz stimmten mit eigenen Kompositionen auf die Ausstellung ein, bevor Fr. Käfferlein und Hr. Beck die Kunstinteressierten begrüßen konnten.
Luisa Herold vom LK übernahm danach souverän die Moderation des Abends. Sie erklärte die Techniken und Themen und ließ jedem Kursteilnehmer wichtiges über seine Arbeiten erklären.
So waren diesmal zu Stühlen umgeformte Einkaufswägen, Designersofas, Airbrush-Bilder, Modeentwürfe, Objektverfremdungen, Gemälde und Grafiken zu bewundern. Den Höhepunkt bildete Eva-Maria Trunk mit ihrer Sprach-und Tanzvorführung zur Bildinstallation auf der Bühne.