Fachbereich Biologie/Chemie/Natur und Technik

Die moderne Gesellschaft wird von vielen naturwissenschaftlichen Erkenntnissen stark beeinflusst. So spielen biologische Erkenntnisse in der Medizin, bei der Ernährung, der Gentechnik, der Biotechnologie und der Umwelt eine entscheidende Rolle.

Das Fach Biologie fördert durch die Auseinandersetzung mit diesen Themen sowie den Arbeitsmethoden und Denkweisen der Fachwissenschaften die Kompetenzen der Schülerinnen für eine evtl. naturwis-senschaftlich-technische Berufsorientierung aber auch für die aktive Teilnahme an der öffentlichen Diskussion.
Im Biologieunterricht lernen die Schülerinnen beim Planen und Durchführen von Experimenten genaues Beobachten, klares Beschreiben sowie sachgerechtes Darstellen und Interpretieren.
Weitere Informationen zum Fach finden Sie auf der Homepageseite des ISB

Eine wichtige Stellung nimmt dabei das Fach Natur und Technik ein. Mit ihm begegnen die Schülerinnen der Biologie als Naturwissenschaft am Gymnasium. Die Betrachtung des Menschen, der Wirbeltiere und der Blütenpflanzen vermittelt einen Einblick in die biologischen Zusammenhänge. Wichtige Ziele sind dabei auch Interesse und Freude an der Natur aufzubauen und zu bewahren.
Weitere Informationen zum Fach finden Sie auf der Homepageseite des ISB

Unsere Schule ist sich der Verantwortung dieser Ziele bewusst und hat eine moderne naturwissenschaft-liche Abteilung mit einem erst vor drei Jahren eingerichteten Raum für Natur und Technik, der allen Anforderungen der neuen Lehrplanziele gerecht wird. In zwei Fachräumen können die Schülerinnen Experimente durchführen, mikroskopieren und im Internet forschen. Drei der vier Fachräume sind zusätzlich mit Beamern für den modernen Medieneinsatz ausgestattet.
Da die gesamte Fachschaft Biologie und Chemie in einem eigenen Flügel arbeiten kann, sind intensive Gespräche und der Austausch von fachlichen Informationen innerhalb der Kollegen jederzeit möglich.

Die Chemie ist die Wissenschaft von den Stoffen, ihren Eigenschaften, den Vorgängen, bei denen sich diese Stoffe verändern (Reaktionen) und den Teilchen aus denen diese Stoffe bestehen.
Deshalb ist ein erstes Ziel des Chemieunterrichts Schülerinnen Freude am naturwissenschaftlichen Arbeiten und Entdecken zu vermitteln. Erst in zweiter Linie kommen fachspezifische Kenntnisse, ohne die es allerdings nicht immer geht.
In den beiden am Maria-Ward-Gymnasium gelehrten Ausbildungsrichtungen beginnt der Chemieunterricht in der 9. Klasse und endet verpflichtend mit der 10.Klasse.

Die Fachschaft Chemie verfügt über
einen Chemiesaal mit ansteigenden Sitzreihen, Abzug, Verdunkelung, Computeranlage mit Internetanschluss und Beamer,
einen Chemiepraktikumsraum mit Experimentiermöglichkeit für 30 Schülerinnen (Wasser-, Gas- und Stromanschlüssen), Abzug, Verdunkelung und Computeranlage mit Videoanlage.

Chemiesaal
Chemiepraktikumsraum


Außerdem wird der erst vor kurzem neu eingerichtete Natur- und Technikraum ebenfalls von der Fachschaft Chemie mitbenutzt. Dieser verfügt ebenfalls über Verdunkelung, Computeranlage mit Internetanschluss und Beamer und Wasser-, Gas- und Stromanschlüssen an allen Schülerinnenplätzen.
Weitere Informationen zum Fach finden Sie auf der Homepageseite des ISB

 

Fachbetreuer

Vogel Michael - OStR i.K. (Ch/B)

Lehrkräfte

  • Andretzki Kristina - OStRin i.K. (NuT/Ch/B)
  • Bücker Birgit - Lin i.K. (D/B)
  • Hüttner Heiko - StR i.K. (Ch/B)

Weitere Informationen

Aktuelles

Es liegen keine Neuigkeiten vor.