Schulleben

Zeitreise ins Mittelalter

Projekttag der 7. Klassen Gymnasium

Am 9.Februar war es soweit. Zusammen mit ihren Lehrkräften in den Fächern Deutsch, Geschichte, Englisch und Latein hatten sich die Schülerinnen in das Thema Mittelalter eingearbeitet und in den vorangegangenen Wochen Präsentationen eingeübt. Abwechslungsreich und anschaulich zeigten die Klassen das Leben im und Ereignisse des Mittelalters. So wandelte die Klasse 7b unter Anleitung von Frau Schmuck die mittelalterliche „maere“ „von der üblen Adelheid und irem man“ in ein Schattenspiel um, zu dem die Schülerinnen die Figuren selbst gebastelt hatten. Der Vortrag war zunächst auf Mittelhochdeutsch und dann als Übersetzung auf Neuhochdeutsch. Im Fach Englisch präsentierten die Schülerinnen zusammen mit Frau Krischer anhand eines Theaterstücks den Kampf Robin Hoods gegen den Sheriff von Nottingham. Die Klasse 7a präsentierte unter Leitung von Frau Bürklen ihre Lesemappe zur Lektüre von König Artus. Im Fach Latein befassten sich die Schülerinnen zusammen mit Herrn Dolling mit dem mittelalterlichen Klosterleben und mittelalterlichen Schreibstuben. Als Höhepunkt des Tages verwandelte diese Klasse außerdem später mit Frau Deglmann die Aula in einen Parcours, in dem die Schülerinnen die unterschiedlichen alltäglichen Lebensbereiche im Mittelalter kennenlernen sowie Lebensmittel und selbst zubereitete Speisen des Mittelalters probieren konnten . Dieser Tag voll Abwechslung und Bewegung machte das Mittelalter lebendig.

27.02.2018 | U.Schleifer

Weitere Artikel

Anna Zier - Unsere Teilnehmerin am Bezirksentscheid des Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels
Am 28. Februar 2018 hätte man in der Stadtbücherei eine Stecknadel fallen hören können, als Anna Zier aus der Klasse 6cG aus Cornelia Funkes „Reckless“ vorlas und das Publikum und die Jury von ihren Lesequalitäten überzeugte und damit aus dem Regionalentscheid des 59. Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels als Stadtsiegerin hervorging.

Erfolge bei Mathematik-Wettbewerben
Wir freuen uns, dass bei den verschiedenen Mathematik-Wettbewerben folgende Schülerinnen Preise errungen haben:

Beten einmal anders - ein Taizé Gottesdienst in Ebensfeld
Taizé - das ist ein ganz eigener, spiritueller Geist. Er kommt aus einem ökumenischen Männerorden im französischen Burgund und lädt vor allem Jugendliche aus aller Welt zum gemeinsamen Beten und Singen ein. Genau diesen Geist holte das Projekt-Seminar „Taizé“ des Gymnasiums in einem Gottesdienst am 15. April 2018 nach Ebensfeld.

L’échange scolaire Bamberg-Rodez du 24.03. au 11.04.2018
Samedi, le 24/03/18 le voyage a commencé à Bamberg à 20 heures.

Hausmusikabend in der neuen Aula
Schülerinnen der Unter-und Mittelstufe stellten ihr musikalisches Können unter Beweis.

Geschichtenerzählerin Catherine Bouin am MWG
« Le métier de conteur c’est raconter mais aussi transmettre un patrimoine à travers la matière orale. » (Marie-Noëlle Baquet, Conteuse) – „Geschichtenerzähler ist nicht nur ein Beruf, in dem man erzählt, sondern durch Sprache Werte und Traditionen übermittelt.“

Frohe Ostern
Allen Schülerinnen mit ihren Familien wünschen wir erholsame Ferien!

Ein Jude aus Israel zu Besuch in Bamberg
Für gläubige Juden ist der siebte Tag jeder Woche einer, an dem nicht gearbeitet wird, ein Tag der Freude und des Feierns.

Kammermusik bei Kerzenschein
Bereits zum 12. Mal präsentierten Schülerinnen der Oberstufe, begleitet von ihren Musiklehrkräften Kammermusik bei Kerzenschein im großen Musiksaal.

STUDIENTAG 2018
Am 09. März 2018 machten sich 37 Oberstufenschülerinnen mit Herrn Winter auf den kurzen Weg nach nebenan in die Markusstraße. Dort veranstaltete das Institut für Katholische Theologie der Otto-Friedrich-Universität Bamberg einen offenen Studientag für Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe.

Schulleben