Schulleben

Unser Wahlfach „Podcast-Schulradio“ zu Besuch bei Radio Galaxy

„Und nun zum Wetter: Bis Ende nächster Woche bleibt das Wetter superschön...“

Was da für uns so locker, flockig aus dem Radio tönt, ist ein hartes Stück Arbeit. Davon konnten sich die Realschülerinnen und die Gymnasiastinnen des Wahlfaches „Podcast-Schulradio“ kürzlich bei den Profis überzeugen.

Die Mädels des Kurses, der schon seit 2009 unter der Leitung von Herrn Hauck stattfindet, haben kürzlich das Studio von Radio Galaxy besucht und nicht nur das. Während eine Sendung live „gefahren“ wurde, so heißt das nämlich beim Radio, durften die Schülerinnen im Senderaum während der Moderationen live dabei sein. Dass Kichern, Husten oder gar Tuscheln bei eingeschaltetem Mikrofon absolut tabu ist, wissen die Mädels natürlich, haben sie doch auch in diesem Schuljahr wieder selbst fünf Sendungen produziert. Das heißt für die teilnehmenden Schülerinnen: Themen finden, recherchieren, Texte schreiben, Interviews führen, Anmoderationen einsprechen, O-Töne (das sind Originalsounds, noch so ein Radio-Begriff) aufnehmen und hinterher am Computer im schuleigenen Tonstudio alles zu einem Hörbeitrag zusammenmontieren. Den Link zu unseren Podcasts findet ihr übrigens auf unserer Startseite unten links!

Bei Radio Galaxy durften die Mädels Felix über die Schulter schauen. Der macht zur Zeit ein Volontariat beim Sender, ist aber schon ein Profi, da Radio Galaxy nicht sein erster Arbeitsplatz nach dem Studium ist. Genau: man kann „Radio-Macher“ studieren: „Nach dem Abitur beginnen die meisten mit einem Journalismus-Studium, machen aber vielleicht schon während der Schulzeit Praktika bei verschiedenen Sendern“, erklärt uns Felix. Auch Radio Galaxy hat immer wieder Praktikanten, sogar aus den Maria-Ward-Schulen waren schon welche da! Felix muss die bei den Schülerinnen aufkommende Begeisterung gleich wieder etwas dämpfen: „Eine gravierende Einschränkung gibt es“, erklärt der Radiomoderator den Schülerinnen: „Man muss 18 Jahre alt sein und den Führerschein haben. Wie will man sonst zu Außenterminen gelangen?“. Das leuchtet ein.

„Es ist ein ziemlich stressiger Job, aber es macht unglaublich viel Spaß“, erklärt Felix weiter. So findet er tatsächlich Zeit, den Mädels zwischen Wetter und Verkehrsdurchsagen die Hardware zur erklären (ein Großrechner im Keller), die Playlist zu erläutern (kommt fertig zusammengestellt aus der Galaxy-Zentrale), die vielen bunten Knöpfe auf dem Regietisch zu erklären (ganz schön unübersichtlich, aber mit System). Danach darf Lara einen Text ins Mikrofon einsprechen! Es gelingt ihr auf Anhieb fehlerfrei. „Eine tolle Radiostimme hast du schon“, nickt Felix anerkennend. Dann hebt er den Finger, zieht sich das Mikrofon heran, drückt einige Knöpfe und unübersehbar gehen mehrere rote Lichter an. Die Mädels wissen natürlich, was kommt, und verstummen schlagartig: „Und jetzt zum Verkehr, ein Stau auf der A73...“
Sie warten noch geduldig, bis Felix die Moderation abgeschlossen hat, dann, nach zwei informativen und spannenden Stunden, verabschieden sich die Radio-Macherinnen der Maria-Ward-Schulen von Felix, dem Profi von Radio Galaxy.

17.07.2018 | Harald Hauck

Weitere Artikel

Maria-Ward-Schule startete mit Christkindlesmarkt stimmungsvoll in die Weihnachtszeit
Herzlicher Dank an alle, die mitgeholfen haben!

Singende Schülerinnen für Schulleiter Stephan Reheuser
Als unser Chef Stephan Reheuser am Nikolaustag in die Schule kam, konnte er seinen Augen und Ohren nicht glauben.

Ein Schti in Franken
Die erfolgreiche Filmkomödie „Willkommen bei den Schtis“ um einen nordfranzösischen Postboten

Basteln für den guten Zweck – die SMV ist bereit für den Christkindlesmarkt 2018
Auch dieses Jahr möchte die SMV ihren Teil zum Christkindlesmarkt beitragen, bei dem es darum geht, möglichst viele Spenden für den guten Zweck zu sammeln.

Die Eltern der Maria-Ward-Schule Bamberg spenden 1200 € an den Verein “Toy-Run”.
Vielleicht erinnern Sie sich noch? Für unseren Film von der Romreise wurden 3 € pro Schülerin eingesammelt. TV1 Bamberg entschied sich gegen die DVD als Trägermedium und verzichtete auf das Geld.

Geographische Räume unter der Lupe
Im Geographieunterricht nehmen die Schülerinnen der 7aG dieses Schuljahr einige Länder Europas „genauer unter die Lupe“.

CHRISTKINDLESMARKT 2018
P-Seminar Grafikdesign gestaltet Plakat

„Taizé – Eine Freude, die nie versiegt“
Geschickt entzünden Emma und Hannah vom P-Seminar „Taizé“ des Maria Ward-Gymnasiums Bamberg Teelichter an den Stufen zum Westchor im Bamberger Dom.

Über 160 Weihnachtspäckchen gehen nach Rumänien!
Die Maria-Ward-Schülerinnen unterstützen auch dieses Jahr den Nikolauskonvoi des Vereins „Hinsehen und Helfen e.V.“. Herzlichen Dank für das tolle Engagement!

Nach 20 Jahren gibt es wieder das Profilfach Klassische Archäologie am MWG
Eine Orchidee in der gymnasialen Bildungslandschaft ist nach 20 Jahren Abstinenz zurück am MWG.

Schulleben