Schulleben

Tennisschulmannschaft erreicht das Bezirksfinale

Mit einem knappen Sieg gegen das CVG Kulmbach konnte sich die Mädchen III Schulmannschaft für das Bezirksfinale im Tennis qualifizieren. In einer hochspannenden aber auch hochklassigen Begegnung konnte sich das MWG bei Spielergebnis von 3:3 dank des besseren Satzverhältnisses (zwei Sätze mehr gewonnen) durchsetzen.

Dies war schon ein wenig überraschend, da alle MWG-Spielerinnen gegen höher klassifizierte Gegnerinnen spielen mussten und das MWG im letzten Jahr gegen Kulmbach noch verloren hatte. 

Nach den Einzeln stand es 2:2. Siegreich für das MWG waren die Nummer 1, Natalie Schmitt, und die Nummer 2, Alea Köbl. Beide Spielerinnen zeigten sich in sehr guter Form, ließen ihren Gegnerinnen mit ihrem druckvollen Spiel keine Chance und gewannen glatt in zwei Sätzen. Fiona Köbl musste sich in einem superengen und kampfbetonten Match erst im Matchtiebreak des 3. Satzes geschlagen geben (7:6; 6:4; 10:6). Wie wichtig dieser gewonnene Satz noch werden würde, wusste zu diesem Zeitpunkt noch keiner. Auch Emilia Kraus steigerte sich nach einem deutlich verlorenem 1. Satz enorm, und gab den 2. Satz erst im Tie-Break ab. 

Die Doppel mussten nun die Entscheidung bringen. Natalie Schmitt und Alea Köbl gewannen ihr Doppel in 2. Sätzen. Das 2. Doppel mit Fiona Köbl und Antonia Seelmann, konnte den 1. Satz gewinnen, verlor aber den 2. Satz. So musste auch hier der Matchtiebreak entscheiden, der an die Kulmbacher ging. Aber es gab hier den zweiten Satzgewinn, der letztlich den Gesamtsieg sichern konnte. 

11.06.2019 | Anke Borsberg

Weitere Artikel

6bG und 7aR gewinnen Fußgängerwettbewerb
Besuch einer Freundin oder der Großeltern, die im Stadtgebiet wohnen – Spaziergang imHain – Wanderung auf die Altenburg – Einkäufe im Stadtgebiet – Sightseeing mitVerwandten, die zu Besuch in Bamberg sind. Neben dem täglichen Schulweg stellen diese Aktivitäten wohl die im Zuge desFußgängerwettbewerbs am meisten genannten Unternehmungen unserer Schülerinnen dar.Gemeinsam haben all die Wege, dass sie zu Fuß im Stadtgebiet Bamberg zurückgelegtwerden.

Besuch von Bischof Victor in unserer Schule
Im Monat Oktober steht in der katholischen Kirche traditionell die Weltmission im Mittelpunkt. Damit wird der Blick auch über den eigenen Tellerrand gelenkt. Besonders der Nordosten Indiens steht in diesem Jahr im Fokus der damit verbundenen Aktionen.

Update: Busanbindung im Village
Sehr geehrte Eltern, kontinuierlich arbeiten wir daran, die Busanbindungen unseres Maria-Ward-Schulstandorte „Village“ zu optimieren.

„Moment mal!“ – Morgenimpuls am Dienstag
Nach erfolgreichem Beginn des neuen Schuljahres folgt nun auch ab dem 8. Oktober ein neues Angebot in unserer Schule: „Moment mal!“, ein Morgenimpuls vor Schulbeginn, startet ab dem 8. Oktober immer dienstags 7.40-7.55 Uhr in der neuen Aula (Edelstraße). Dazu herzliche Einladung an alle Interessierte von Seiten der Schulseelsorge.

Das DELF-Diplom am Maria-Ward-Gymnasium
Informationen über das DELF-Diplom

Erzbischof Dr. Ludwig Schick segnet Interimsgebäude und Schulfamilie im Village
Der neue Standort der Maria Ward-Schule – das „Village“ am Heinrichsdamm – füllt sich seit dem Schulbeginn mit Leben. Damit ist der lang ersehnte nächste Schritt im Zuge der Gesamtsanierung der Maria Ward-Schule erfolgreich gestartet.

Fußgänger-Wettbewerb: Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)
Zu Fuß unterwegs zu sein, bedeutet seit jeher, die Umgebung bewusst wahrzunehmen und zu erleben. Darüber hinaus stellt das Zufußgehen nicht nur die natürlichste, sondern auch die nachhaltigste Fortbewegungsmöglichkeit dar, die wir im Alltag nutzen und auch bewusst einsetzen können, um einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Umzugs-Impressionen: Ein Klavier, ein Klavier...
...zieht um!

Herzlich Willkommen im neuen Schuljahr!
Wir begrüßen alle Schülerinnen und wünschen einen guten Start ins neue Schuljahr!

Neue Telefonnummer
Das Sekretariat ist ab sofort unter folgender Telefonnummer zu erreichen: 0951 – 96 43 230 – 0

Schulleben