Schulleben

MWS, Verdienstmedaille vom Erzbischof zum Abschied für Frau Käfferlein

Einen ehrenvollen und anrührenden Abschied im Kreise der ganzen Schulfamilie, der Schwesternschaft, vieler Mitarbeiter aus Ordinariat und Bauwesen und mit den obersten Würdenträgern des Erzbistums, Erzbischof Schick und Generalvikar Kestel, durfte unsrere Schulleiterin Käfferlein am letzten Schultag vor den Sommerferien in der Aula erleben.

Aus beamtenrechtlichen Gründen wechselt sie nach neunjähriger Dienstzeit von der kirchlichen Maria-Ward-Schule zum Staat und wird künftig das Herder-Gymnasium in Forchheim leiten. Käfferleins ständiger Stellevertreter, Studiendirektor Stephan Reheuser, wird nun die Nachfolge am Gymnasium antreten.
Persönlicher Abschied
„We think you made it perfectly, I wouldn’t change a thing”, mit diesem Zitat aus einem Song von John Denver, als Ständchen vorgetragen, verabschiedeten sich Frau Hauck und Herr Reheuser sehr persönlich von I. Käfferlein. Die Amtszeit Käfferleins sei eine bewegte Zeit gewesen, von viel Arbeit und Aufbruchsmomenten geprägt, so Reheuser. Sie habe viele Weichen gestellt, etwa für den Schulerweiterungsbau und die innere Schulentwicklung, etwa mittels Evaluierung und Marchtal Pädagogik. Frau Hauck erläuterte am Mysterium Frauenhandtasche, die Käfferlein zu jeder Bauherrensitzung begleitete, humorvoll die Managerqualitäten ihrer langjährigen Kollegin.
Ehrung und Ernennung
Erzbischof Dr. Ludwig Schick hielt als Schulträger eine Laudatio auf die scheidende Schulleiterin. Da die Nachfolge geklärt sei, könne man gelassen und dankbar Abschied nehmen. Der Erzbischof dankte Frau Käfferlein im Namen des Erzbistums Bamberg aus ganzem Herzen für ihre Arbeit als Schulleitung, besonders für den Einsatz beim Projekt „Ertüchtigung der Maria-Ward-Schulen Bamberg“ am Holzmarkt: „Die Gespräche waren stets erfolgreich für die Schule, das zeigt zum Beispiel der Neubau. Das ist Ihr Verdienst!“. Auch für die erfolgreiche Vermittlung von Werten, die die Schülerinnen zu reifen Persönlichkeiten machten, dankte der Oberhirte. Als Dank und Anerkennung überreichte Schick an Frau Käfferlein die Verdienstmedaille des Erzbistums in Silber als höchste Auszeichnung.
Gleichzeitig übergab Schick an S. Reheuser die Beförderungsurkunde zum Oberstudiendirektor i.K. und wünschte ihm Freude und Gottes Segen bei seiner Arbeit als neuer Direktor des Maria-Ward-Gymnasiums.
Dankesworte und Abschiedslied
Dankesworte von Hausoberin Sr. Ursula (Congregatio Jesu), von Frau Deglmann, Mitarbeitervertretung, Frau Schneider, Tagesschule, Herr Ladehof und Herr Kellner, Elternbeirat, Gina Angebrand und Tins Fritsch, Schülermitverantwortung und von Herrn Ordinariatsrat H.-D. Franke, Schulträger, schlossen sich an, wobei zahlreiche Abschiedsgeschenke überreicht wurden. Frau König, die wegen Pensionierung ebenfalls die Schule verlässt, spekulierte in einem humorvollen Gedicht über die Hintergründe des Abschieds. Käfferlein bedankte sich herzlich bei den Vielen, die zu ihrer Verabschiedung gekommen waren. Die Auszeichnung mit der Medaille des Erzbistums mache sich glücklich und auch ein wenig stolz. Die letzten neun, intensiven Jahre am Maria-Ward-Gymnasium, wo sie selbst seit 1966 Schülerin war und als Junglehrerin Französisch und Latein unterrichtete, hätten ihr jeden Tag viel Freude bereitet. Käfferlein schloss mit den besten Wünschen an alle, die an der Maria-Ward-Schule weiterbauen.
Für den festlichen musikalischen Rahmen sorgten Vororchester und Kleines Orchester. Im Anschluss an die Feier in der Aula gab es eine Begegnung mit Imbiss im Gymnastiksaal.

28.07.2017 | Eva Lederer

Weitere Artikel

Vorspielabend für Geige und Querflöte am 10.07.2018
Am Dienstag gab es in der Neuen Aula ein Vorspiel im „kleinen Rahmen“.

Unser Wahlfach „Podcast-Schulradio“ zu Besuch bei Radio Galaxy
„Und nun zum Wetter: Bis Ende nächster Woche bleibt das Wetter superschön...“

Besuch der Hospiz-Akademie
„Es ist besser, den Tagen mehr Leben zu geben als dem Leben mehr Tage“.

Anna Zier - Unsere Teilnehmerin am Bezirksentscheid des Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels
Am 28. Februar 2018 hätte man in der Stadtbücherei eine Stecknadel fallen hören können, als Anna Zier aus der Klasse 6cG aus Cornelia Funkes „Reckless“ vorlas und das Publikum und die Jury von ihren Lesequalitäten überzeugte und damit aus dem Regionalentscheid des 59. Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels als Stadtsiegerin hervorging.

Erfolge bei Mathematik-Wettbewerben
Wir freuen uns, dass bei den verschiedenen Mathematik-Wettbewerben folgende Schülerinnen Preise errungen haben:

Beten einmal anders - ein Taizé Gottesdienst in Ebensfeld
Taizé - das ist ein ganz eigener, spiritueller Geist. Er kommt aus einem ökumenischen Männerorden im französischen Burgund und lädt vor allem Jugendliche aus aller Welt zum gemeinsamen Beten und Singen ein. Genau diesen Geist holte das Projekt-Seminar „Taizé“ des Gymnasiums in einem Gottesdienst am 15. April 2018 nach Ebensfeld.

L’échange scolaire Bamberg-Rodez du 24.03. au 11.04.2018
Samedi, le 24/03/18 le voyage a commencé à Bamberg à 20 heures.

Hausmusikabend in der neuen Aula
Schülerinnen der Unter-und Mittelstufe stellten ihr musikalisches Können unter Beweis.

Geschichtenerzählerin Catherine Bouin am MWG
« Le métier de conteur c’est raconter mais aussi transmettre un patrimoine à travers la matière orale. » (Marie-Noëlle Baquet, Conteuse) – „Geschichtenerzähler ist nicht nur ein Beruf, in dem man erzählt, sondern durch Sprache Werte und Traditionen übermittelt.“

Frohe Ostern
Allen Schülerinnen mit ihren Familien wünschen wir erholsame Ferien!

Schulleben