Schulleben

Maria-Ward-Schule startete mit Christkindlesmarkt stimmungsvoll in die Weihnachtszeit

Herzlicher Dank an alle, die mitgeholfen haben!

Als besonderer Glanzpunkt am Jahresende präsentierte sich wieder der traditionelle Christkindlesmarkt unserer Schule. Mehr als tausend Besucher, Schülerinnen mit ihren Familien und Freunden, Ehemalige, Lehrkräfte und einige Schwestern der Congregatio Jesu strömten am Samstagvormittag in das festlich geschmückte historische Schulgebäude, um beim beliebten Weihnachtsmarkt dabei zu sein.
Schülerinnen im Mittelpunkt
Im Mittelpunkt standen natürlich wieder unsere Schülerinnen, die unter Regie der SMV an vielen Verkaufsständen in den Foyers, in Klassenzimmern und in der Cafeteria im Gymnastiksaal weihnachtliche, selbst gebastelte oder gebackene Geschenkartikel verschiedenster Art und diverse Leckerbissen anboten. Auch die kulturellen Glanzlichter durften nicht fehlen: weihnachtliche Lieder, Tänze und Theateraufführungen der Fünftklässlerinnen aus Realschule und Gymnasium in der rappelvollen alten Aula sowie in gelungene Vorträgen der Chorklasse 5a der Realschule, der Streicherklasse 5a des Gymnasiums, des Vororchesters, des Flöten- und Streicherensembles oder der Schulspielgruppe in der Institutskirche ließen die Gesichter der stolzen Eltern und Geschwisterkinder strahlen. Und auch die Lehrkräfte, die dies alles mit ihren Schülerinnen eingeübt hatten, zeigten sich froh und zufrieden.
Ganze Schulfamilie engagiert sich für soziale Projekte
Darüber hinaus unterstützte der Elternbeirat mit dem Verkauf von selbst gebastelten Adventskränzen und Gestecken sowie Maria-Ward-Plüschhunden und Wiener Würstchen den Weihnachtsmarkt tatkräftig. Auch die Congregatio Jesu und der Freundeskreis brachten sich wieder mit ein. Dass Helfen Spaß macht und sich lohnt, können die Schülerinnen so erfahren. Schön, dass der vermutlich stattliche Erlös aus dieser großen vorweihnachtlichen Schulaktion in Höhe von mehreren Tausend Euro wieder sozialen Projekten für Kinder regional und überregional zufließen wird.
Christkindlesmarkt wird fortgeführt trotz Schulumzug
Wenig deutete darauf hin, dass es sich um den letzten Christkindlesmarkt im alten Schulbau handelte, denn das historische Gebäude wird ab dem Sommer 2019 wegen Generalsanierung geschlossen. Für Sentimentalität gibt es aber keinen Anlass. „Der Christkindlesmarkt wird fortgeführt werden, wenn auch in etwas anderer Form im Neubau an der Edelstraße und im dazugehörigen Schulhof“, stellten die beiden Schulleiter Stephan Reheuser (Gymnasium) und Barbara Hauck (Realschule) in Aussicht.

08.12.2018 | Eva Lederer

Weitere Artikel

Europa-Seminar - Deutsch-tschechische Schülerbegegnung auf Schloss Schney
Einer mittlerweile langjährigen Tradition folgend fand das Europaseminar in der Frankenakademie Schloss Schney im Schuljahr 2018/2019 am Montag, 18.03.2019 und Dienstag, 19.03.2019 statt.

2. Platz beim bundesweiten Schülerwettbewerb econo=me!
Was ist unser Geld wert? Diese spannende und zugleich interessante Aufgabe stellte die Flossbach von Storch Stiftung zusammen mit dem „Handelsblatt mach Schule“ im deutschlandweiten Schülerwettbewerbs econo=me den Teilnehmern der Sekundarstufe I im Schuljahr 2018/19. Am Donnerstag, 6. Juni 2019 fand in Köln die Siegerehrung statt und das Maria-Ward-Gymnasium war dabei.

Tennisschulmannschaft ist Vize-Meister in Nordbayern
Als frischgebackener Bezirkssieger musste unsere Mädchen III Mannschaft zur nächsten Qualifikationsrunde für die nordbayerische Meisterschaft gegen das Hardenberg-Gymnasium aus Fürth antreten.

Tennisschulmannschaft gewinnt das Bezirksfinale
Die Mädchenschulmannschaft Mädchen III darf sich nach einem souveränen 5:1 Sieg gegen das Marktgräfin-Wilhelmine-Gymnasium Bayreuth oberfränkischer Schulmeister nennen.

Tennisschulmannschaft erreicht das Bezirksfinale
Mit einem knappen Sieg gegen das CVG Kulmbach konnte sich die Mädchen III Schulmannschaft für das Bezirksfinale im Tennis qualifizieren. In einer hochspannenden aber auch hochklassigen Begegnung konnte sich das MWG bei Spielergebnis von 3:3 dank des besseren Satzverhältnisses (zwei Sätze mehr gewonnen) durchsetzen.

Das war die 72-Stunden-Aktion!
Wir sind begeistert! Mehr als 160.000 Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und Menschen aller Generationen zusammen mit vielen Unterstützer*innen haben in 72 Stunden 3.400 Projekte realisiert. Der Garten der Menschenrechte ist im Rahmen der 72-Stunden-Aktion auf Burg Feuerstein fertiggestellt. Die Zusammenarbeit mit der senegalesischen Jugendgruppe hat uns recht viel Spaß gemacht und unseren Blick geweitet.

Besuch aus unserer Partnerdiözese Thiès/Senegal
Bestimmt habt Ihr bzw. haben Sie alle im Treppenhaus des Altbaus schon einmal die Bilder von der feierlichen Einweihungsfeier eines neuen Schulgebäudes im Collège Saint-Gabriel in unserer senegalesischen Partnerdiözese Thiès gesehen, an der Frau Hauck und Herr Reheuser vor einigen Jahren teilgenommen haben.

Bundesjugendspiele 2019
Viel Glück hatten mit wir dem Wetter bei unseren diesjährigen Bundesjugendspielen am 09.05.2019. Wir konnten die Bundesjugendspiele ohne Regenpause absolvieren.

Impressionen und Wissenswertes zur Umbauphase und zum Schulstandort "Village" am Heinrichsdamm
Über folgenden Link bzw. QR-Code gelangen Sie dirket zum Film!

Betriebspraktikum der neunten Jahrgangsstufe
„Mit großem Interesse habe ich im Internet Ihr Angebot gelesen und möchte mich bei Ihnen um einen Platz für ein Schülerpraktikum bewerben..." So oder so ähnlich begannen wohl die meisten der Bewerbungsschreiben, die wir, 9. Jahrgangsstufe des Gymnasiums, im Rahmen des Betriebspraktikums, in der Woche vom 25.02.2019 bis zum 01.03.2019, an verschiedene Unternehmen verfassten.

Schulleben