Schulleben

Geschichtenerzählerin Catherine Bouin am MWG

« Le métier de conteur c’est raconter mais aussi transmettre un patrimoine à travers la matière orale. » (Marie-Noëlle Baquet, Conteuse) – „Geschichtenerzähler ist nicht nur ein Beruf, in dem man erzählt, sondern durch Sprache Werte und Traditionen übermittelt.“

Da Catherine Bouin bis 2020 am deutsch-französischen Tag ausgebucht ist, kam die professionelle Geschichtenerzählerin aus Südfrankreich in diesem Jahr zu ihrem 1. Besuch an unsere Schule am 9. April.
In fünf aufeinander folgenden Auftritten für mehr als 200 Schülerinnen der Klassen 6 bis 10 entführte Madame Bouin die Jugendlichen mit ihren Geschichten, Anekdoten, Märchen, Fabeln und Rätseln für einige Augenblicke in eine andere Welt. Dies geschah auf eine Art und Weise, die mittlerweile etwas ungewohnt und altmodisch erscheinen mag: Ohne Filmclips, ohne aufwendige Animationen, ohne Einsatz des Internets oder anderer technischer Hilfsmittel ist Madame Bouin als Künstlerin und Mensch ganz alleine im Zentrum der Aufmerksamkeit der Zuhörerinnen. Sie spricht durch ihre Worte in französischer Sprache, ihre Mimik und Gestik die Phantasie ihres Publikums an. Dabei passt sie sich jeweils dem Sprachniveau und dem Alter der jeweiligen Klassen an. Lediglich kleine, von ihr selbst Hand gefertigte Zeichnungen fließen mitunter als Verständnishilfe verstärkend mit in ihren Vortrag ein. So erhalten die deutschen Schülerinnen einen für sie neuartigen, ungewohnten und lebendigen Zugang zur französischen Sprache und können feststellen, dass sie das Französisch einer Muttersprachlerin verstehen können. Darüber hinaus vermittelt jede Geschichte ebenso wie seit Jahrhunderten tradierte Märchen moralische und ethische Werte, die unsere Kultur prägen und über die es sich immer wieder zu reflektieren lohnt.
Hier ein paar Eindrücke unserer Schülerinnen:
„ Man konnte die Geschichten gut verstehen. Durch Veranschaulichung, durch Mimik und Gestik wurden die Erzählungen noch spannender und anschaulicher. Alles insgesamt wurde verständlich und schön dargestellt. (Amelie, 8aG)
„Ich fand die Vorstellung sehr interessant. Und ich war auch überrascht, wie viel wir verstanden haben.“ (Saskia, 6aG)
„Eine erfrischende Frau, mit lustigen Rätseln und Geschichten. Interessantes Erlebnis für alle Schülerinnen.“ (Lotta, 8aG)

12.04.2018 | StRin i. K. Christina Kastner

Weitere Artikel

Frohe Ostern
Allen Schülerinnen mit ihren Familien wünschen wir erholsame Ferien!

Ein Jude aus Israel zu Besuch in Bamberg
Für gläubige Juden ist der siebte Tag jeder Woche einer, an dem nicht gearbeitet wird, ein Tag der Freude und des Feierns.

Kammermusik bei Kerzenschein
Bereits zum 12. Mal präsentierten Schülerinnen der Oberstufe, begleitet von ihren Musiklehrkräften Kammermusik bei Kerzenschein im großen Musiksaal.

STUDIENTAG 2018
Am 09. März 2018 machten sich 37 Oberstufenschülerinnen mit Herrn Winter auf den kurzen Weg nach nebenan in die Markusstraße. Dort veranstaltete das Institut für Katholische Theologie der Otto-Friedrich-Universität Bamberg einen offenen Studientag für Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe.

Tag der Freien Schulen an der Maria-Ward-Schule
Staatsministerin Melanie Huml schenkt Schülerinnen der Maria-Ward-Schule eine Unterrichtsstunde – Freie Schulen leisten Beitrag zur politischen Bildung und gegen Politikverdrossenheit

Maria-Ward-Gymnasium wird DELF-Partnerschule
Vor einigen Tagen erreichte die Schule ein Schreiben mit einer Urkunde vom französischen Generalkonsulat, in dem das Maria-Ward-Gymnasium als DELF-Partnerschule ausgezeichnet wurde.

NS-Zeitzeuge Ernst Grube zu Besuch am MWG
Ernst Grube erlebte als Kind und Jugendlicher hautnah die NS-Diktatur und ihre Auswirkungen auf das jüdische Leben in Deutschland. Von diesen Erfahrungen berichtete der 85-Jährige Münchner den Schülerinnen der neunten Jahrgangsstufe des Gymnasiums und nahm sie mit auf eine Reise in die Vergangenheit des Nationalsozialismus.

„Noch besser leben ohne Plastik“
Neue Tipps und Tricks der Bestsellerautorin Nadine Schubert

Zeitreise ins Mittelalter
Projekttag der 7. Klassen Gymnasium

„Chef zu gewinnen“ - Manager im Klassenzimmer
Haben Sie schon mal ein Projekt in den Sand gesetzt? Muss ein Chef immer erreichbar sein? Bleibt bei einer 70-Stunden-Arbeitswoche noch Zeit für Familie und Hobbys? Wie viel verdienen Sie eigentlich? Wird das Bargeld tatsächlich abgeschafft? Und kann man eigentlich mit einem Schufa-Eintrag einen Kredit bekommen?

Schulleben