Schulleben

Besuch der Hospiz-Akademie

„Es ist besser, den Tagen mehr Leben zu geben als dem Leben mehr Tage“.

Diese Aussage von Cicely Saunders (1918 - 2005), der Begründerin der Hospizarbeit gilt auch heute noch als Leitspruch für die Arbeit in der Hospiz-Akademie in Bamberg.
Um das Unterrichtsthema Sterben, Tod, Trauer nicht nur theoretisch zu behandeln, besuchten die Schülerinnen der 10 D des Maria Ward Gymnasiums mit ihrer Lehrerin Irmgard Gehringer die Hospiz-Akademie.
"Wenn ich eines Tages sterbe, dann möchte ich .…": mit dieser Frage konfrontierte sie der Akademieleiter Markus Starklauf, der sie sehr behutsam in die Thematik einführte. An konkreten Beispielen erfuhren die Schülerinnen, dass das Anliegen der Hospizarbeit darin besteht, den Menschen das Abschiednehmen und Sterben so angenehm wie möglich zu machen. Dies geschieht u.a. in enger Zusammenarbeit mit der Palliativstation des Krankenhauses, besonders geschulten Hauptamtlichen, vielen Ehrenamtlichen und ambulanten Teams, die Patienten auch zuhause betreuen.
Ein Gang durch das Haus, bei dem die Schülerinnen Kontakt mit den lebensfrohen Mitarbeitern hatten, rundete den Besuch ab.
Durch den Aufenthalt in der Hospiz-Akademie bekamen die Schülerinnen einen guten Einblick in die dort geleistete Arbeit und ihre anfängliche Skepsis gegenüber diesen Tabuthemen wich der Gewissheit, dass an diesem Ort den letzten Tagen der Menschen sehr viel „mehr Leben“ gegeben wird, als sie vermutet hatten.

24.06.2018 | Irmgard Gehringer

Weitere Artikel

2. Platz beim bundesweiten Schülerwettbewerb econo=me!
Was ist unser Geld wert? Diese spannende und zugleich interessante Aufgabe stellte die Flossbach von Storch Stiftung zusammen mit dem „Handelsblatt mach Schule“ im deutschlandweiten Schülerwettbewerbs econo=me den Teilnehmern der Sekundarstufe I im Schuljahr 2018/19. Am Donnerstag, 6. Juni 2019 fand in Köln die Siegerehrung statt und das Maria-Ward-Gymnasium war dabei.

Tennisschulmannschaft ist Vize-Meister in Nordbayern
Als frischgebackener Bezirkssieger musste unsere Mädchen III Mannschaft zur nächsten Qualifikationsrunde für die nordbayerische Meisterschaft gegen das Hardenberg-Gymnasium aus Fürth antreten.

Tennisschulmannschaft gewinnt das Bezirksfinale
Die Mädchenschulmannschaft Mädchen III darf sich nach einem souveränen 5:1 Sieg gegen das Marktgräfin-Wilhelmine-Gymnasium Bayreuth oberfränkischer Schulmeister nennen.

Tennisschulmannschaft erreicht das Bezirksfinale
Mit einem knappen Sieg gegen das CVG Kulmbach konnte sich die Mädchen III Schulmannschaft für das Bezirksfinale im Tennis qualifizieren. In einer hochspannenden aber auch hochklassigen Begegnung konnte sich das MWG bei Spielergebnis von 3:3 dank des besseren Satzverhältnisses (zwei Sätze mehr gewonnen) durchsetzen.

Das war die 72-Stunden-Aktion!
Wir sind begeistert! Mehr als 160.000 Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und Menschen aller Generationen zusammen mit vielen Unterstützer*innen haben in 72 Stunden 3.400 Projekte realisiert. Der Garten der Menschenrechte ist im Rahmen der 72-Stunden-Aktion auf Burg Feuerstein fertiggestellt. Die Zusammenarbeit mit der senegalesischen Jugendgruppe hat uns recht viel Spaß gemacht und unseren Blick geweitet.

Besuch aus unserer Partnerdiözese Thiès/Senegal
Bestimmt habt Ihr bzw. haben Sie alle im Treppenhaus des Altbaus schon einmal die Bilder von der feierlichen Einweihungsfeier eines neuen Schulgebäudes im Collège Saint-Gabriel in unserer senegalesischen Partnerdiözese Thiès gesehen, an der Frau Hauck und Herr Reheuser vor einigen Jahren teilgenommen haben.

Bundesjugendspiele 2019
Viel Glück hatten mit wir dem Wetter bei unseren diesjährigen Bundesjugendspielen am 09.05.2019. Wir konnten die Bundesjugendspiele ohne Regenpause absolvieren.

Impressionen und Wissenswertes zur Umbauphase und zum Schulstandort "Village" am Heinrichsdamm
Über folgenden Link bzw. QR-Code gelangen Sie dirket zum Film!

Betriebspraktikum der neunten Jahrgangsstufe
„Mit großem Interesse habe ich im Internet Ihr Angebot gelesen und möchte mich bei Ihnen um einen Platz für ein Schülerpraktikum bewerben..." So oder so ähnlich begannen wohl die meisten der Bewerbungsschreiben, die wir, 9. Jahrgangsstufe des Gymnasiums, im Rahmen des Betriebspraktikums, in der Woche vom 25.02.2019 bis zum 01.03.2019, an verschiedene Unternehmen verfassten.

Mit Gesumm und Gebrumm fand am 10.4. der Hausmusikabend in unserer Aula statt.
Unter dem Motto „Insekten denk-mal!“ boten Schülerinnen aus verschiedensten Jahrgangsstufen, aus Gymnasium und Realschule, aus verschiedensten Fächern und solo oder in Gruppen ein vielfältiges Programm.

Schulleben