Schulleben

300 lat Poznańskich – Bambrów [1719 – 2019]

Das Maria-Ward-Gymnasium Bamberg nahm auf Einladung der Stadt Luboń [Partnerschule] an den Feierlichkeiten zum 300-jährigen Jubiläum der Ankunft der ersten Bamberger Gärtner im Posener Land [Großpolen] teil.

Die Feierlichkeiten begannen am ersten Augustwochenende mit dem traditionellen Bamberka-Fest in Posen, bei dem am Sonntag [4. August 2019] mit einem Umzug von der Dom-Insel [Ostrów Tumski] zum historischen Rathaus am Alten Markt der Ankunft der ersten Bamberger gedacht wurde. Mit einem Bürgerfest im Hof der Stadtverwaltung [ehemaliges Jesuitenkloster] klang der erste Teil des Jubiläums aus. Neben dem Maria-Ward-Gymnasium nahm auch eine Abordnung der Bamberger Gärtner und 3. Bürgermeister Wolfgang Metzner an diesem Fest teil.

Die offizielle Feier von Bamberger, Posener und Lubońer Bürgern fand vom 18. bis 20. Oktober 2019 statt. Eröffnet wurde das Jubiläumswochenende mit einem Treffen im Museum der Posener Bamberger, an dem neben Bamberger Gärtnern auch Erzbischof Ludwig Schick und Oberbürgermeister Andreas Starke teilnahmen.
Der Samstag begann mit einem Treffen der Bamberger Delegation mit dem Posener Bürgermeister in der Stadtverwaltung, von dem auch das Polnische Fernsehen berichtete. Nach einer Fahrt durch Posen in einer historischen Straßenbahn klang der Tag mit einem Konzert der Showband der polnischen Luftwaffe in der Aula der UAM-Universität Poznań aus.
Am Sonntagmorgen fand ein feierlicher Festgottesdienst im Dom zu Posen statt, bei dem Erzbischof Schick die Predigt hielt. Für den Nachmittag hatte die Lubońer Bürgermeisterin in ihre Stadt eingeladen, in den Ort, in dem die ersten Bamberger vor 300 Jahren sesshaft wurden. Nach der Enthüllung eines Gedenksteines mit den Namen der ersten Siedler wurden die Feierlichkeiten mit einem Bürgerfest im Kulturzentrum der Stadt Luboń beendet.

19.11.2019 | Norbert Wojciechowski

Weitere Artikel

Sonne, Schnee und Spaß beim Skikurs
Derzeit befinden sich die achten Klassen mit ihren Lehrerinnen unter der Leitung von Frau Mielke in Obertauern und trainieren Carvingschwünge, Stockeinsatz und die optimale Abfahrtshaltung.

Fairtrade-Botschafterinnen ausgebildet
Im Rahmen der Fairtrade-SchülerInnenakademie wurden in Nürnberg fünf Schülerinnen des Maria-Ward-Gymnasium und eine Schülerin der Maria-Ward-Realschule zu Fairtrade-Botschafterinnen ausgebildet.

Christkindlesmarkt im Pausenhof und Neubau kam gut an
Ein Dankeschön an alle Besucher und Helfer!

Tradition in neuem Gewand – Der Christkindlesmarkt 2019 steht vor der Tür
Auch dieses Jahr lädt die Maria-Ward-Schulfamilie am 30.11.2019 ab 9 Uhr zum Christkindlesmarkt ein, dessen Erlös sozialen Projekten zugutekommt. Er wird erstmals im Neubau in der Edelstraße stattfinden und in neuem Glanz erstrahlen.

Mary Ward`s Greenspire
Seit wenigen Tagen ziert unser Schulbaum, auch „Mary Ward`s Greenspire“ genannt, die nördliche Promenade in Bamberg.

Archäologie – mehr als nur Graben im Dreck und Staub
Auch in diesem Schuljahr finden sich wieder 20 interessierte Oberstufenschülerinnen im Profilfach Klassische Archäologie zusammen. Zu den wöchentlichen – zumeist bildreichen – Theoriesitzungen mit kleinen praktischen Elementen, kommen diesmal auch Studierende aus dem Fachbereich Archäologie der Universität Bamberg hinzu, bevor es dann zu den praktischen Einheiten in der Archäologiewerkstatt an der Universität Bamberg kommt.

Ökumenische Friedensdekade unter dem Motto „Friedensklima“
Die jährliche Aktion Friedensdekade fand in diesem Jahr unter dem hochaktuellen Thema „Friedensklima“ am 22.11. für alle 8. und 9. Klassen in St. Josef/Hain statt.

Plakate für den Frieden - Preisverleihung des Friedensplakatwettbewerbes in der Aula
Am diesjährigen Friedensplakatwettbewerbes des Lionsclub beteiligten sich unter Leitung von Hrn. Beck und Fr. Witan die Klassen 6aG, 6bG, 6cG, 7bG und 7cG. Zur Preisverleihung am 11.11.2019 in der Neuen Aula waren fast alle Schülerinnen anwesend.

P-Seminar Schulradio der Q12 auf den Medien-Tagen-München
Das P-Seminar Schulradio nahm am diesjährigen Wettbewerb „Machdeinradio-Star“ der Bayerischen Landeszentrale für Medien teil und reiste zur Preisverleihung nach München.

Besuch im Theater am Michelsberg
Das szenische Spiel ist ein fester Bestandteil des Lernbereichs Sprechen und Zuhören im Lehrplan Plus. Dabei spielen gestalterische Möglichkeiten wie Körperhaltung, Modulation, Mimik und Gestik im Unterricht eine wichtige Rolle.

Schulleben