Schulleben

10 500 Euro aus dem Erlös des Christkindlesmarkt 2018

SMV-Schülerinnen freuten sich, Gutes zu unterstützen.
..

Stolze 10 500 Euro konnte unsere Schulfamilie beim letzten Maria-Ward-Christkindlesmarkt am 1.12.2018 erwirtschaften. Groß war deshalb auch die Freude, als unsere SMV-Schülerinnen fünf soziale Einrichtungen aus Bamberg, der Region und in Afrika mit großzügigen Spenden bedachten. So überreichten SMV-Schülerinnen von Gymnasium und Realschule im Beisein ihrer SMV-Verbindungslehrerinnen und beider Schulleitungen Schecks an folgende Einrichtungen:

3000 Euro
erhielt erstmalig der Verein Toy Run – Träume für kranke Kinder e.V. Erlangen. Die Vorstandsvorsitzende Marion Müller aus Erlangen dankte herzlich und informierte die SMV-Schülerinnen über die Arbeit des Vereins, der schwer oder chronisch erkrankte Kinder an der Kinder- und Jugendklinik Erlangen und deren Familien unterstützt, etwa mit dem Erfüllen von Herzenswünschen oder mit Spielzimmern und Veranstaltungen für die kleinen Patienten. 

Mit 2500 Euro bedacht wurde der Verein „Pfad für Kinder“, ein Zusammenschluss von Pflege- und Adoptivfamilien in Bamberg und der Umgebung. Der Verein möchte Kindern helfen, die aus unterschiedlichen Gründen ständig oder zweitweise nicht bei ihren leiblichen Eltern leben können, sowie den Familien, die diese Kinder aufnehmen. Unsere Spende soll eine dreitägige Abenteuerfreizeit mit Bogenschießen und Übernachtung in Tipis für Kinder und Jugendliche ermöglichen, erklärte die Vorsitzende Hildegard Halm-Götz. Gemeinsame Freizeitveranstaltungen der Pflegekinder und Pflegefamilien seien wichtig, damit diese sich besser kennenlernen und gegenseitig unterstützen können.

2000 Eurofür die Missionsarbeit der Congregatio Jesu in Simbabwedurfte Sr. Ursula Dirmeier aus der Hand der Schülerinnen entgegen nehmen. „Das Simbabwe-Projekt für die Schulausbildung von Kinder in soziale Einrichtungen der CJ, etwa Kindergärten, Schulen, Kinderheime und eine Tagesklinik, läuft schon seit vielen Jahren und hat sich gut entwickelt“, informierte Sr. Ursula. Das Geld werde dort verwendet, wo es nötig ist, z.B. für Lehrergehälter. Die Oberin dankte der Schulfamilie für das Vertrauen jedes Jahr.

2000 Eurogingen auch an das Frauenhaus Bamberg. Leiterin Ursula Weidig freute sich über die Spende, die man gut für die neue Einrichtung des Frauenhauses nach der Zeit des Umbaus verwenden könne. Auch regelmäßige Gemeinschaftsaktionen der aktuell zehn Frauen und ihrer Kinder wie gemeinsames Kochen und das Feiern von Festen im Jahreskreis könne man mit der Spende finanzieren, bedankte sich U. Weidig.

1000 Euroals Unterstützung für einen Kindergarten und eine Vorschule in Soweto/ Südafrika nahm Frau Braun stellvertretend entgegen. In der 5-Millionen-Einwohnerstadt Soweto bei Johannesburg stellt Hendrik Meyer, ein einfacher Mann, sein Wohnhaus zur Verfügung, um bedürftige Kinder in geordneten Verhältnissen aufwachsen zu lassen. Dort bekommen sie Unterricht als guten Start ins Leben, drei warme Mahlzeiten am Tag und Geborgenheit. Die Spende werde zur Ausstattung von Kindergarten und Schule verwendet, erklärte Frau Braun.


19.02.2019 | Eva Lederer/SMV

Weitere Artikel

Bundesjugendspiele 2019
Viel Glück hatten mit wir dem Wetter bei unseren diesjährigen Bundesjugendspielen am 09.05.2019. Wir konnten die Bundesjugendspiele ohne Regenpause absolvieren.

Impressionen und Wissenswertes zur Umbauphase und zum Schulstandort "Village" am Heinrichsdamm
Über folgenden Link bzw. QR-Code gelangen Sie dirket zum Film!

Betriebspraktikum der neunten Jahrgangsstufe
„Mit großem Interesse habe ich im Internet Ihr Angebot gelesen und möchte mich bei Ihnen um einen Platz für ein Schülerpraktikum bewerben..." So oder so ähnlich begannen wohl die meisten der Bewerbungsschreiben, die wir, 9. Jahrgangsstufe des Gymnasiums, im Rahmen des Betriebspraktikums, in der Woche vom 25.02.2019 bis zum 01.03.2019, an verschiedene Unternehmen verfassten.

Mit Gesumm und Gebrumm fand am 10.4. der Hausmusikabend in unserer Aula statt.
Unter dem Motto „Insekten denk-mal!“ boten Schülerinnen aus verschiedensten Jahrgangsstufen, aus Gymnasium und Realschule, aus verschiedensten Fächern und solo oder in Gruppen ein vielfältiges Programm.

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen!
Die diesjährige Soli-Brot-Aktion in der Fastenzeit erzielte einen Betrag von 1220 €. Vielen herzlichen Dank an Sie, liebe Eltern, denn dieses tolle Ergebnis konnten wir nur durch Ihre Solidarität erreichen. Die Solibrotklasse 8 C des Gymnasiums mit ihrer Religionslehrerin Irmgard Gehringer und die Solibrotbeauftragten der einzelnen Klassen haben in der Fastenzeit für einen reibungslosen Ablauf der Aktion gesorgt, so dass Sie jede Woche ein Soli-Brot bekamen.

Schüleraustausch mit dem Collège du Grésivaudan in St. Ismier/Grenoble
28 aufgeregte, aber gut gelaunte Schülerinnen machten sich am 11.3.2019 auf den Weg nach St. Ismier bei Grenoble, um dort eine Woche in einer französischen Gastfamilie zu verbringen. Begleitet wurden die Mädchen von Herrn Thiel und Frau Apetz.

Archäologie in der Praxis
Angereichert durch viele Bilder von Originalfunden und -Schauplätzen beschäftigte sich der Archäologiekurs über ein halbes Jahr mit berühmten Fundorten, den Sieben Weltwundern, der Stellung der Frau im antiken Mittelmeerraum, der griechisch-römischen Alltagswelt, Numismatik (Münzkunde) sowie Epigraphik (Schriftkunde) in der Theorie. Nun war es an der Zeit, am Lehrstuhls für Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit der Universität Bamberg einen praktischen Seminarteil zu erfahren.

Auf Worte folgen Taten - Schöpfung bewahren
Gott sprach zu ihnen: […]füllt die Erde und kümmert euch um sie und waltet über die Fische des Meeres, über die Vögel des Himmels und über alle Tiere, die auf der Erde kriechen! Gen 1,28

Jugendklimakonferenz am 29.03.2019 in Erlangen - Wir waren dabei!
Als Reaktion auf die populäre Jugendbewegung „Fridays for Future“, die in letzter Zeit vermehrt Aufmerksamkeit in der Politik auf sich zog, fand am 29.03.2019 die erste Jugendklimakonferenz des Bayerischen Staatsministeriums in Erlangen statt.

Besuch von ehemaligen Schülerinnen
Am 6. April 2019 besuchten circa 50 Abiturientinnen des Jahres 2009 anlässlich ihres 10-jährigen Jubiläums das Maria-Ward-Gymnasium.

Schulleben