Streitschlichter

Im täglichen Leben kommt es immer wieder zu Streit und Konflikten. An Schulen werden diese Auseinandersetzungen zwischen Kindern und Jugendlichen häufig durch Erwachsene, d.h. Lehrer gelöst. Damit Schüler ihre Probleme selbst in die Hand nehmen, sind Streitschlichter eine wichtige Einrichtung an unseren Schulen. Der Hauptgedanke der Schülerstreitschlichtung ist, dass Gleichaltrige für Gleichaltrige aktiv werden. Die Konfliktlotsen stehen Schülerinnen zur Verfügung, wenn diese untereinander Streit haben oder eine Schülerin gemobbt wird. Sie bieten Gespräche an, in denen sie die Gesprächsleitung übernehmen und den Betroffenen helfen, selbst zu einer für sie akzeptablen Lösung zu kommen.

Die Streitschlichterinnen haben eine intensive Ausbildung durchlaufen, um auf ihre Aufgaben vorbereitet zu sein. In einem mehrwöchigen Training wurden in Rollenspielen Grundhaltungen der Wertschätzung und alle Phasen eines Konfliktgesprächs eingeübt.

Seit mehr als 10 Jahren gibt es Konfliktlotsen an unseren Schulen, die vor allem von Schülerinnen der Unterstufe gerne in Anspruch genommen werden .In diesem Schuljahr haben sich sieben Realschülerinnen der 9. Klassen und fünf Schülerinnen der 10. und 11. Klassen des Gymnasiums bereit erklärt, diese Aufgabe zu übernehmen. Sie sind in Zweier- und Dreierteams in jeder ersten Pause im Meditationsraum zu finden. Ein „Dienstplan“ der Teams hängt in jedem Klassenzimmer der Unterstufe.